Der Neuseelandblog von Josef Hendrikson

 

* Startseite     * Über...     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   15.05.15 03:19
    sorry, dass das so block






Letzter Blogeintrag aus Neu Seeland :(

Gruess Gott, Ja richtig gelesen. meine Zeit in Neu Seeland ist abgelaufen. Sitze grade im Working Holiday Office in Auckland, wo ich Zugriff auf einen richtigen Computer mit einer richtigen Tastatur habe. Vermutlich habe ich auch so lange nichts mehr geschrieben und es aufgeschoben. JEDENFALLS, stehen geblieben bin ich ja in Blenheim. Da hab ich ja erzaehlt wie ich die erste Woche ein paar Gelegenheitjobs gemacht habe. In der naechsten Woche habe ich dann gluecklicherweise einen "festen" Job bekommen. Ich war in einer Weinfabrik und hab meistens schoen Fliessbandarbeit gemacht. An mir sind dann die Weinkartons mit den Weinflaschen vorbeigefahren und ich durfte dann Papptrenner zwischen die Flaschen stecken. Manchmal habe ich auch Flaschen von der Palette auf das Fliessband gestellt, oder anders herum. Der Job war nicht wirklich anstrengend und ich war mit den anderen Rucksacktraegerkollegen umgeben. Mit Letzteren habe ich mich in den 2 Monaten, die ich in Blenheim verbracht habe, auch gut verstanden. Der Job ging meistens von Montag bis Donnerstag, ab und zu auch mal Freitags. Arbeitszeiten waren von 17-5 Uhr, hatte also die Nachtschicht. Der Job ging dann 5 Wochen. Den Rest der Zeit in Blenheim hab ich dann wieder Gelegenheitsjobs gemacht. Die Freizeit in Blenheim habe ich unter anderem mit Paintball, Fussball, Basketball und Tischtennis spielen verbracht und andere sportliche Aktivitaeten, wie Trinken, Karten spielen, Fernsehen, oder Youtubevideos gucken. Ausserdem habe ich auch viel Zeit in Kochen verbacht. Habe mich ab und zu mal was gewagt und z.B. Spaetzle oder Reiberdatschi selbst gemacht. Lecker. Am 30. April hiess es dann fuer mich Weiterreisen. War natuerlich ein wenig schade zu gehen, man hat das Hostel und die Leute ja lieb gewonnen. Das hier sind die Fotos, die ich in Blenheim geschossen habe: http://1drv.ms/1E88khp Geplant war, mit dem Bus nach Picton zu fahren und von dort aus die Faehre nach Wellington zu nehmen. Den Bus hab ich verpasst, also bin ich dorthin getrampt. Die Faehre hab ich gluecklicherweise nicht verpasst. In Wellington bin ich eine Nacht geblieben und vort dort nach New Plymouth gefahren, eine schoene kleine Stadt an der Westkueste der Nordinsel. Dort bin ich zwei Naechte geblieben. Am Tag nach der Ankunft habe ich mir die Stadt und die Gegend ein wenig angeguckt. Am naechten Tag, als ich auf meinem Bus gewartet habe, bin ich in einen nahegelgenen Park gegangen, dieser hatte einen kleinen Zoo. Hier die Bilder von den zwei Tagen: http://1drv.ms/1A3rgmG Der Bus hat mich dann an die andere Seite der Nordinsel gefahren, nach Tauranga (an der Ostkueste). Bloed wie ich bin, habe ich vergessen eine Unterkunft zu arrangieren und der Bus kam erst 22 Uhr an. Gluecklicherweise kamen mir dann zwei Lokale, mit indischen/pakistanischen Wurzeln entgegen, entgegen, die vermutlich mit dem Hostelmanager verwandt sind, da sie diesen bescheidt gesagt haben, dass ich Unterkunft suche. Hatte also fuer diese Nacht ein Dach ueber meinem Kopf. Bin am naechsten Morgen aber dann doch schnell in ein anderes Hostel gegangen. Am selben Tag (wir befinden uns mittlerweile am 04.05) hab ich mir dann die Stadt angeguckt. Es gab unter anderem eine sehr gute Kunstgallerie, ausschliesslich Fotografien. Am naechten Tag hab ich mir dann ein Fahrrad ausgeliehn, dass das Hostel kostenlos zur Verfuegung gestellt hat, und bin zu dem Stadtteil Mount Maunganui gefahren um den vorliegenden Aussichtshguegel zu erklimmen. Am selben Tag bin ich dann noch zum Schwimmbad geradelt um dort ein paar Bahnen zu schwimmen (meine Zimmergenossen dachten, als ich wieder im Hostel war, dass ich gekifft haette). Am naechsten Tag ging es dann nach Taupo, eine ruhige Stadt am See "Taupo". Nach der Ankunft habe ich mich dann dem Finden von Souvenirs gewidmet (mit Erfolg). Am naechsten Tag, donnerstags, bin ich zu den Huka Falls gelaufen und habe die schoene Umgebung Taupos erkundet. Fotos: http://1drv.ms/1JLZzyy Zwei Tage spaeter bin ich dann zum Tongariro National Park gefahren um dann die Alpine Crossing zu machen. Wunderschoen. Und ja es ist so kalt wie es sich anhoert. Seht selbst: http://1drv.ms/1JLZT0f Am naechsten Tag bin ich nach Hamilton gereist, habe mir die Stadt ein wenig angeguckt und bin zum KFC (http://1drv.ms/1JM05g1). Danach ging es nach Whitianga auf der Coromandel-Halbinsel. Dort habe ich am Tag nach der Ankunft ein Fahrrad ausgeliehen und bin zur Cathedral Cove gefahren. Das heisst soviel wie Kathedralen Gruft. Der Weg dahin war regnerisch und bewoelkt, aber stellenweise hat es sich geklaert. Auf dem Weg zurueck gab es dann noch einen kleinen Aussichtspunkt mit einer schoenen Sicht. Zur Belohnung gab es dann ein Eis. http://1drv.ms/1IBzIMz Jo, vorgestern am 13. bin ich dann in Auckland angekommen. Am 18. geht es dann nach Sydney! Freue mich schon sehr auf Australien. Nach 7 Monaten Neuseeland hat man dann schon einiges gesehen und es beginnt sich zu wiederholen. Freue mich also auf die andere Landschaft, die grossen Staedte und native Saeugetiere, die es in Neuseeland ja garnicht gibt. Alle eingeschleppt! Habe leider keinen Kiwi gesehen, aber das hole ich nach! Neuseeland ich komme wieder!!
15.5.15 03:16
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Josef (15.5.15 03:19)
sorry, dass das so blockig ist. Hab eigentlich schoen viele Absaetzte gemacht

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung